Posts Tagged ‘Food’

Landpartie: Sommerfest auf dem Hof

Heute war perfektes Sommerwetter. Nicht zu warm, nicht zu kalt und wolkenloser Himmel. Perfekt also für eine kleine Fahrradtour auf dem Land. Das Ziel der Tour war das Hoffest von Rewe Richrath, welches auf dem Rinderhof eines der Lieferanten in Erftstadt-Gymnich stattfand. Also hat das Fräulein seine Freunde zusammengetrommelt, ab aufs Rad und los gings!

Bier. Aus der Region.

(mehr …)

Schnell und lecker: Flammkuchen aller Art!

Wie jedes Jahr wurde das Fräulein auch 2014 total davon überrascht, wie schnell Weihnachten und Silvester vor der Türe stehen. 2014 hat es allerdings einmal halbwegs rechtzeitig daran gedacht Pläne für Silvester zu machen und der Plan sah wie folgt aus: Erst lecker essen, dann das neue Jahr mit einem Tänzchen begrüßen. Doch dann stellte sich  die Gretchenfrage: Was kochen an Silvester?

Flammkuchen!
(mehr …)

Mein Lieblings-Weihnachts-Crumble (Cranberry-Pear-Pie)

Weihnachtszeit. Zeit lecker zu backen und zu kochen, um dann im Kreise lieber Menschen zu schlemmen.

Eines meiner Lieblingsrezepte zu diesem Anlass ist der „Cranberry-Pear-Pie“, ein super leckerer und fruchtiger Crumble, den ich in mehreren Abwandlungen das ganze Jahr über, am liebsten aber zur Weihnachtszeit backe.

Birnen und Cranberries
(mehr …)

Bar BQ CGN 2 – Feines vom Grill & aus dem Glas…

Durch Zufall (bzw. durch die liebe Caro) bin ich auf das Event BarBq CGN 2 aufmerksam geworden und habe beschlossen: Da muss ich hin!

Nach einigen kleinen Hindernissen, die die KVB für uns eingebaut hatte, haben wir es dann am Samstagmittag geschafft und die wunderhübsche Kleingartensiedlung in Köln-Poll erreicht.

Doch die abenteuerliche Anfahrt hat sich gelohnt: Es gab feines vom Grill und leckeres aus dem Shaker:
BBQ
(mehr …)

Fast Food…

Ich hatte Hunger und es musste schnell gehen…
Daher sind die Fotos auch nur kleine Schnappschüsse und nix künstlerisch wertvolles. Das Bedürfnis nach Essen stand nämlich eindeutig im Vordergrund ;)

Gestern war es mal wieder soweit: Mittags im Büro habe ich einen wunderbaren Deluxe-Salat gegessen, den ich mir morgens noch fertig gemacht hatte. Abends kam ich dann nach Hause und hatte einfach keine Lust mehr lange in der Küche zu stehen, um irgendetwas zu zaubern. An Melone hatte ich mich die letzten Tage „überfressen“, also musste etwas anderes her. Etwas was schnell geht. Aber bitte nichts vom Lieferservice oder den 10000 Salat von Vapiano. Da habe ich mal ein bisschen um Kühlschrank gestöbert….

(mehr …)