Achtung Klischee: Müsli mit Beeren – das Bloggerfrühstück

Irgendwie verfolgt es mich schon seit längerem auf Instagram und meinen Lieblingsblogs: Müsli mit Beeren. Es scheint das ultimative „Blogger-Frühstück“ zu sein. Da ich das jeden Morgen mampfe, hab ich mein Frühstück heute auch mal für euch geknipst – Klischees wollen ja bedient werden. Allerdings nur ganz schnell, denn bei dem tollen Wetter will ich möglichst früh im Büro sein, um möglichst früh rauszukommen ;)

Beerenmüsli mit Erdbeeren, Himbeeren und Blaubeeren

So lecker, leicht und fruchtig! Für mich das ultimative Sommerfrühstück. Was ihr da seht ist ca ein halber Becher Naturjoghurt (1,5 % Fett), 7 EL Rewe Bio Schokomüsli (mit Haferflocken!), eine Hand voll Erdbeeren, Himbeeren und Blaubeeren….

Die Himbeeren habe ich gestern Abend übrigens selbst gepflückt, im Garten meiner Oma. Was kann es besseres geben? Man wird braun, hat leckere Himbeeren und weiß, dass diese komplett bio sind. Bei Oma kommt da nämlich außer Wasser, Sonne und viel Liebe nix dran.

Yummi Beeren-FrühstückAuch die Erdbeeren sind quasi aus dem Nachbardorf und ich muss gestehen, die sind dieses Jahr so verdammt gut! Ich bin quasi ein kleiner Erdbeerjunkie geworden und esse jeden Tag mindestens 1 Schälchen… meistens aber eher 2 ;)

Das Tagesziel war dann schnell erreicht, als ich es geschafft habe die Erdbeeren zu schneiden ohne dabei Fleckenzwerge auf mein weißes Kleid zu malen… hihi. Beeren- und Kleidchenzeit – ich liebe dieses Zeit des Jahres!

Kommt alle gut durch die Hitze und falls euch nicht nach warmen Essen ist: So ein fruchtiges Müsli ist auch ein prima Mittagessen. Es muss ja nicht immer mit Beeren sein, Nektarinen und Mango schmecken auch ganz toll im Müsli :)

So sieht es übrigens aus, wenn ich Himbeeren pflücke:

Himbeeren pflücken

Print Friendly

Und was denkt ihr?