Landpartie: Sommerfest auf dem Hof

Heute war perfektes Sommerwetter. Nicht zu warm, nicht zu kalt und wolkenloser Himmel. Perfekt also für eine kleine Fahrradtour auf dem Land. Das Ziel der Tour war das Hoffest von Rewe Richrath, welches auf dem Rinderhof eines der Lieferanten in Erftstadt-Gymnich stattfand. Also hat das Fräulein seine Freunde zusammengetrommelt, ab aufs Rad und los gings!

Bier. Aus der Region.

Die Radtour entlang des Baches war wunderschön und so waren wir nach einem kleinen Um- bzw. Irrweg auch recht schnell dort. Auf dem Hof angekommen waren wir ganz schön überrascht: Man ist ja von diversen Street Food Festivals und anderen Events relativ verwöhnt und so waren wir auf ein liebevoll gestaltetes Event mit kleinen Buden gespannt gewesen und standen nun vor einer riiiesigen Halle.

Durch ein Zelt gelangten wir in die Halle. In dem Zelt stellten alle Lieferanten die „Wir aus der Region“-Partner des Marktes sind ihre Waren aus, boten Proben an und man konnte die Waren kaufen. Dies war sehr nett gestaltet und die Bauern bzw. Familienbetriebe waren super freundlich und erklärten viel über die Herkunft der Produkte.

Produkte aus der Region

In der Halle angekommen traf uns dann der Schlag: So viele Menschen! Es war laut und rauchig (wegen dem Grill) und wir waren erst einmal ziemlich erschlagen. Musik dudelte aus den Boxen und nach einer kurzen Erkundungstour hatten wir die Getränkestände ausfindig gemacht und versorgten uns erst einmal mit leckerer Fritz-Limo.

Nach kurzer Zeit fanden wir heraus, dass die Schlangen die sich durch die Halle zogen die Schlangen vor der Essensausgabe waren – also reihten wir uns ein. Die Musik wurde kurzfristig grausam: Atemlos sag ich da nur! Aber das warten lohnte sich: Das Essen war sehr lecker und wir fanden auch recht schnell einen Sitzplatz.

Äpfel... aus der Region

So verging der Nachmittag: Noch eine weitere Runde essen, ein wenig herumstöbern, dem Bühnenprogramm (kindertanzgruppe und die Klüngelköpp) lauschen, Leute beobachten und feststellen, dass Landleben zwar ganz idyllisch sein kann aber wir ganz froh sind in der Stadt zu wohnen ;)

Fazit: Ein netter Nachmittag mit leckerem Essen, aber leider ein wenig lieblos. Lieber ein Event für weniger Menschen als eine Massenabfertigung. Wenn ich an die Hoffeste des Erdbeer- und Apfelbauern denke und wie viel Liebe darin steckt, so war ich doch etwas enttäuscht. 

Essen! Spanferkel vom Grill, Rosmarinkartoffeln und Champignons

Und für alle, die es interessiert hier noch die Übersicht der Speisen & Getränke :

Frisches Richrath’s Landbier aus der Region
Weiß- und Roséwein
alkoholfreie Getränke
regionaler „Ochs am Spieß”
Regionales „Spanferkel am Spieß”
„Knusprige Hähnchen am Spieß”
Richrath’s Rostbratwurst vom Grill
Champignonpfanne
Rosmarinkartoffeln
Vielfältiges Salatbuffet
Kaiserschmarn
Kaffee, Eis und alles, was ich vergessen habe ;)
Print Friendly

Und was denkt ihr?