Küchenklassiker: Panna Cotta!

Es gibt Rezepte, die sind wahre Küchenklassiker und verdienen nach wie vor jede Menge Aufmerksamkeit – eben weil sie so unglaublich gut sind! Den Anfang dieser Reihe bildet eine klassische, italienische Nachspeise: Panna Cotta! Für mich ist dieser Sahnepudding nichts anderes als pures Glück im Glas!

Küchenklassiker Panna Cotta

Ich koche wahnsinnig gerne für Gäste, am liebsten mit mehreren Gängen. Damit ich genug Zeit für meine Gäste habe und kein Stress entsteht ist gute Planung und Vorbereitung wichtig. Daher wähle ich gerne Desserts, die ich gut vorbereiten kann, eines dieser Desserts ist Panna Cotta!

Dieser italiensche Sahnepudding ist zugegebenermaßen pures Hüftgold, aber es ist jeden Löffel wert! Egal ob Sommer oder Winter, Panna Cotta lässt sich immer toll mit Obst kombinieren, meine Favoriten sind Himbeeren im Sommer und Orangen mit Granatäpfeln im Winter… Hier seht ihr die sommerliche Variante mit Himbeerpüree – ich liebe einfach diesen leicht säuerlichen Kontrast zu dem süßen Pudding!

Hier eines meiner Lieblingsrezepte für Panna Cotta:

  • 400 ml Sahne
  • 2-3 EL Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Päckchen Gelantine

Einfach das Mark der Vanilleschote unter die Sahne rühren und leicht aufkochen lassen. Wer keine Vanilleschote zur Hand hat kann auch Vanille Extrakt (und  ggf. Vanillezucker) nehmen. Dann fehlen die hübschen schwarzen Punkte der Vanille aber geschmacklich kommt man schon ganz gut an das Original ran.

Parallel das Päckchen Gelantine mit 4-6 EL Wasser für einige Minuten quellen lassen. Dann mit einem Schneebesen die Gelantine unter die heiße (aber nicht kochende!) Sahne rühren. Anschließend das ganze in Gläser oder Förmchen füllen und für min. 4 Stunden oder am besten über Nacht kalt stellen. Dann mit Obst garnieren. Et voila: Fertig ist der Nachtisch ;)

Panna Cotta -Sommerversion

 

Print Friendly

Und was denkt ihr?