Schlechtes Karma: Vom Kuchen der zu Cake Pops wurde

Hui. Lange war es still hier auf wunderbest.de – das Fräulein bzw. der Blog hat sozusagen Winterschlaf gehalten. Nun geht es langsam Richtung Frühling und ich hoffe, dass ich wieder regelmäßiger zum bloggen komme.

Eigentlich wollte ich Euch heute mit einem Rezept für einen leckeren Zitronen-Gugelhupf überraschen. Ein kleiner Vorgeschmack auf den Frühling sollte das werden. Aber anscheinend rächt sich die lange Blog-Pause (auch wenn ich in der Küche nicht untätig war):

Cake Pops

Der Kuchen ist beim stürzen aus meiner Lieblingsform einfach zerbrochen! :( Geschmeckt hat er meinem Besuch trotzdem – aber 2-Jährige sind ja auch nicht so wählerisch, ob sie jetzt Stücke oder Krümmel vorgesetzt bekommen.

Also wollte ich aus der Not etwas schönes machen und den Kuchen zu Cake Pops verarbeiten. Wie Ihr oben sehen könnt habe ich dies auch getan, allerdings war ich vom Geschmack nicht so überzeugt, dass ich das Rezept hier mit euch teilen möchte. Aber ich werde nun fleißiger backen und knipsen und bloggen und habe dann bestimmt bald auch mal wieder ein leckeres Rezept für euch!

Print Friendly

Und was denkt ihr?